Team Totale Zerredung

Aus teamtotalezerredung.de
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Das Logo des besten Podcasts der Welt

Team Totale Zerredung ist ein Podcast der beiden Autoren und Bühnenpersonen André Herrmann und Julius Fischer. Seine erste Folge erschien am 27. September 2019, weshalb dieser Tag heute auf der ganzen Welt von Zerredis gefeiert wird. Neue Folgen erscheinen wöchentlich immer donnerstags, aber manchmal auch freitags.

Name

Der Name "Team Totale Zerredung" leitet sich ziemlich direkt vom ehemaligen Poetry-Slam-Teamnamen der beiden Protagonisten, "Team Totale Zerstörung", ab. Als Team Totale Zerstörung gewannen Julius und André zweimal die Deutschsprachigen Meisterschaften im Poetry Slam (2011 und 2012), ehe sie sich zur Ruhe setzten, weil sie alles erreicht hatten.

Das Logo des Podcasts basiert auf Andrés großer Liebe zur Filmreihe Zurück in die Zukunft. Es zeigt ein Auto der Marke DeLorean, das in den Filmen als Zeitmaschine verwendet wird. Auf den Podcast übertragen ist es eine Anspielung darauf, dass Julius und André erst im Jahr 2018 begonnen haben, einen Podcast zu machen, obwohl bereits alle Menschen auf der Welt Podcasts haben. Sie sind quasi mit ihrer Zeitmaschine in die Vergangenheit gereist, haben dort gelernt, was Podcasts sind und jetzt wieder zurück in der Gegenwart.

Geschichte

Team Totale Zerredung erklimmt einen Tag nach Erstveröffentlichung die Spitze der Podcastcharts

Ursprünglich hatte André schon 2015 gern einen Podcast machen wollen, scheiterte aber daran, dass niemand außer ihm Podcasts kannte und hörte. Einzig vorstellbarer Podcastpartner war allerdings schon damals Julius. Dieser hatte sich seit November 2016 allerdings bereits bei Radio Eins dazu verpflichtet, an einem Podcastprojekt namens "Zwei zu viel" teilzunehmen. Als das Projekt im Juni 2018 mangels Erfolg und Unlust endlich eingestellt wurde, sah André endlich seine Chance gekommen. Wochenlang versuchte er, Julius davon zu überzeugen, einen erneuten Versuch in puncto Podcasting zu wagen. André versprach sogar, sich um alles zu kümmern, Julius müsse sich nur ein Mikrofon kaufen und sich einmal in der Woche davor setzen. Lange zierte sich Julius, denn er war gebrandmarkt von zu viel Aufwand und ausbleibendem Erfolg bei seinem ersten Podcastversuch, aber irgendwann gab er klein bei, jedoch unter der Bedingung, es erst einmal nur ein halbes Jahr lang zu versuchen. Sofort machte sich André an die Arbeit. Er entwarf ein Logo, machte sich mit Technik und Vertrieb eines Podcasts vertraut und setzte alles daran, das Projekt voran zu bringen. Währenddessen schlug Julius' Agent vor, den Podcast bei Deezer zu pitchen. Gemeinsam schrieben Julius und André ein Konzept, das jedoch nie beantwortet wurde. Folglich war ihr Weg vorgezeichnet: Sie mussten allein in die wilden Weiten der Podcastszene aufbrechen.

Erfolge

Einen Tag nach Veröffentlichung der ersten Folge, war bereits abzusehen, worauf die Welt gewartet hatte. Spielend übernahm der Podcast die Spitze der iTunes-Comedy-Charts. Seitdem geht es stetig bergauf. Die Hörer*innenschaft aka die Bewegung der Zerredis wächst und bisher ist kein Ende abzusehen.

Offizielle Merch-Artikel

Der zweite Sticker des TTZ-Universums

Obwohl sie bis heute nicht produziert sind, hat der Podcast bereits mehrere Merchandise-Artikel erdacht und vorgestellt. Dazu zählen die Lachende Grußkarte, das Tattoolius-Brusttattoo, die Leberwurstkerze sowie Sundré Sonnencréme. Spätestens bei potenziellen Live-Podcasts soll es aber selbstverständlich Merch-Artikel geben. Bis dahin gibt es bei allen Live-Auftritten von André und Julius kostenlos die beliebten TTZ-Sticker.

Die DAS PODCAST UFO-Affäre

In mehreren Folgen, unter anderem in Folge 7 erklärte André, treuer Fan des Erfolgspodcasts DAS PODCAST UFO zu sein. Nach Folge 148 ließ sich André dazu hinreißen eine Hörer*innenmail zu schreiben, in der er anmerkte, dass Graciano „Rocky“ Rocchigiani und "Rocky" aus den Silvester-Stallone-Filmen nicht dieselbe Person gewesen sein. Unglücklicherweise beendete er seine Mail mit dem verhängnisvollen Satz "Es ist aber schön, dass es so klang, als ob ihr Ahnung habt." Als Antwort erhielt er nur ein Wort: "Okay." Es ist ihm bis heute peinlich.

Trivia

  • Der Podcast wird meist abwechselnd in Julius' oder Andrés Küche aufgenommen.
  • Kurz nach Veröffentlichung der ersten Folge merkte ein Hörer an, dass der naheliegendere Name für den Podcast doch "Team Totale Zerhörung" gewesen wäre. Und er hatte leider irgendwie Recht.
  • Julius und André benutzen zwei Rode NTUSB USB-Kondensatormikrofone, ein USB-C-Hub und ein Macbook. Aufgenommen wird mit der Software Garageband, anschließend die WAV-Datei via Audacity um 4 db verstärkt und dann hochgeladen.
  • Die Internetseite www.teamtotalezerredung.de bastelte André heimlich und präsentierte sie Julius live in Folge 8.
  • Die Zerpedia beruht auf Andrés Wunsch aus Folge 12, eine eigene Podcast-Wikipedia nach Vorbild der göttlichen Pufopedia zu erstellen. Allerdings war er sich unsicher, ob die Zerredis wirklich nerdig genug dafür sind. Am 15. März erstellte Zerredi Christoph aus freien Stücken eine Team-Totale-Zerredungs-Wikipedia und taufte sie auf den Namen "Zerpedia". André übernahm die Idee freudig und erstellte auf dem hauseigenen Webserver eine Kopie der Zerpedia. Gemeinsam mit Christoph bastelte er heimlich an der Zerpedia, bis er das Projekt in Folge 27 Julius und der Öffentlichkeit zeigte.
  • Die Quersumme des TTZ ist 12.